[ programm ]

> schauspiel > medienkunst > interdisziplinäres > musik > fest > kunstvermittlung



[ kalender ]



[ forum ]

[ tickets ]

[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ suche ]




< zurück  

goldene hochzeit
ein puppenspiel mit musik von Gerhard Rühm und andere Minidramen von Gerhard Rühm, H. C. Artmann, Konrad Bayer und Franz Josef Czernin


steirischer herbst (Veranstalter)
Kulturzentrum bei den Minoriten (Veranstaltungsort)


Termin
20. 10. 2001, 21 Uhr (im Rahmen von not.tour.no)


ZUSATZTERMIN
20. 10. 2001, 19 Uhr


Dauer
60' (keine Pause)


Die Literatur der Wiener Gruppe bildet von Beginn an einen Schwerpunkt im Repertoire des 1989 in Graz von Julia Reichert und Christopher Widauer gegründeten und seit 1996 in Wien agierenden Kabinetttheaters, das auch Gerhard Rühm dazu animierte, die Idee eines "theaters der gegenstände" wieder aufzugreifen. So schrieb er für Reichert und Widauer "ein kurzes stück mit klavierbegleitung für eine gabel, ein messer, einen ess- und einen teelöffel sowie einen suppenteller mit suppe, alle agierend auf einem zu anfang und ende monologisierenden tisch: das besteckstück".
Anlässlich des steirischen herbst 2001, der dem Werk Rühms einen besonderen Schwerpunkt widmet, schrieb er für das Kabinetttheater das Puppenspiel "goldene hochzeit". Neben diesen beiden Stücken werden an dem Abend zwei weitere Texte Rühms ("versuch einer unterweisung", 1964 und "die österreichische bundeshymne, um einen schritt weiter", 1986) sowie Texte von H. C. Artmann, Konrad Bayer und Franz Josef Czernin aufgeführt.


Siehe auch
Eröffnung des steirischen herbst 2001
VISUELLE POESIE VISUELLE MUSIK
Gerhard Rühm Konzert
Verlier nicht den Kopf aus Liebe
Am Anfang war der Laut


Credits:
Besetzung


Produktion
Kabinetttheater Wien
in Zusammenarbeit mit
steirischer herbst


Detail:

> Kabinetttheater Wien



Karten:
ats 150 / euro 10,90, ermäßigt ats 80 / euro 5,81"

» Online-Ticket via ÖsterreichTicket