programm


kalender



forum

tickets


steirischer herbst


info


home

suche



zurueck zur uebersicht

alle diskussionsbeitraege zu diesem thema
literaturbörse
stefan nossek <>
ich hab den verdacht, da wird getrickst bei eurer lustigen literaturbörse. die kurse gehen immer sehr rasch rauf (fast alle gemeinsam) und runter (fast alle, außer die, die lieblinge der börsenaufsicht zu sein scheinen wie die bachmänner und -frauen). entweder spielt da fast keiner mit oder alle trader handeln interessanterweise ähnlich bis gleich.

entkräftung erwünscht...


posten sie ihre meinung zu diesem themaposten sie ihre meinung zu diesem thema


manipulation an der börse?
16 07 2001
werner schandor
NATÜRLICH wird manipuliert, schließlich simuliert dieses projekt eine börse und keinen sparverein. aber: nicht die börsenaufsicht manipuliert, sondern offenbar jene spieler, die sich durch sitzfleisch und gewieftes handeln ein vermögen anhäufen und die position von fondsmanagern erspielen konnten. dadurch ergibt sich die situation, dass die großinvestoren den kleinanlegern einen strich durch die rechnung machen können, indem sie das kursverhalten wesentlich beeinflussen.
den kleinanlegern sei - ohne gewähr! - empfohlen, 1.) in neu-emissionen zu investieren, die bisher zumindest kurzfristig immer am meisten gewinn gemacht haben und 2.) durch möglichst regen handel (kauf/verkauf) kapital dazu zu gewinnen. 3.) besteht auch die möglichkeit, sich mit freunden/bekannten kurzzuschließen und konzertierte kursbeeinflussung zu versuchen.
gewinngarantie gibts aber keine ;-)

w.s. für die börsenaufsicht
posten sie ihre reaktion zu dieser stellungnahme
posten sie ihre reaktion zu dieser stellungnahme
schandor@literaturboerse.com