[ programm ]

> schauspiel > medienkunst > interdisziplinäres > musik > fest > kunstvermittlung



[ kalender ]



[ forum ]

[ tickets ]

[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ suche ]




< zurück

> 18. Jugendmusikfest Deutschlandsberg > Gerd Kühr


Geboren 1952 in Maria Luggau/Kärnten. Kompositionsstudium am "Mozarteum" Salzburg bei Josef Friedrich Doppelbauer und Hans Werner Henze in Köln sowie Dirigierstudien bei Gerhard Wimberger und Sergiu Celibidache. Opernengagements in Köln und Graz, Dirigate im In- und Ausland. Vielfältige Lehrtätigkeit (u. a. Universität Graz, "Mozarteum", Münchener Biennale), 1987-1989 künstlerische Leitung des "Jugendmusikfests Deutschlandsberg". Seit 1995 Professur für Komposition und Musiktheorie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Verschiedene Preise und Auszeichnungen, z. B. Rolf-Liebermann-Stipendium für Opernkomponisten, österreichischer Förderungspreis für Musik, Förderpreis der Ernst von Siemens Stiftung. Als Komponist Aufführungen und Rundfunkaufnahmen im In- und Ausland, zahlreiche Auftragswerke (Orchester, Ensemble, Kammermusik, Chor). Uraufführung der Oper "Stallerhof" (Libretto von Franz Xaver Kroetz) 1988 bei der 1. Münchener Biennale (seither mehrere Neuinszenierungen) und der Oper "Tod und Teufel" (Libretto von Peter Turrini) zum 100-Jahr-Jubiläum des Grazer Opernhauses 1999. Bei den Salzburger Festspielen 2000 zwei Porträtkonzerte in der Reihe "Next Generation".


< zurück