[ programm ]


[ kalender ]



[ forum ]

[ tickets ]



[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ suche ]




|     pressespiegel        |     pressetext     

Texte: [1-5] [6-10] [11-15] [16-20] [21-25] [26-30] [31-35] [36-40] [41-45] [46-50] [51-55] [56-60] [61-65] [66-70] [71-75] [76-80] [81-85] [86-90] [91-95] [96-100] [101-105] [106-110] [111-115] [116-120] [121-125] [126-130]

Millionenschaden nach Zehenbruch

Beim "steirischen herbst" muss man naturgemäß mit vielem rechnen. Die Aktion Samstagnacht im Grazer Landesmuseum Joanneum war aber mit Sicherheit nicht geplant.
Kleine Zeitung, 22.10.2001

> details

Eine Treibjagd auf das Ego
Theater beim steirischen herbst: "Alle Jäger Danke" und "Der Russland-Salon"

Der Beginn lässt erschaudern. "Wir haben die Vorstellung schon gespielt", ruft einer nach intensiver Publikumsbetrachtung in der Schlossberg-Kaverne, die alle in Graz "Dom" nennen. Entrücken zusammengespannte Off-Theater bei ihrer mit Festivalweihen versehenen Ich-Findung zur pseudomodernistischen Innenschau?
Salzburger Nachrichten, 22.10.2001

> details

Manche Jäger bitte

"Alle Jäger Danke" heißt ein Theaterprojekt im "steirischen herbst". Wieder einmal wird vor - äußerst geduldigem - Publikum geprobt.
Kleine Zeitung, 21.10.2001

> details

"Gene können nicht erfahren werden"

Beim Steirischen Herbst in Graz befaßte sich ein Symposion mit "Genpool, Menschenpark, Freizeitkörpern". Vor allem Kulturwissenschaftler plädierten heftig gegen "Gengläubigkeit".
Die Presse, 20. 10. 2001

> details

Variationen der Hölle

Im Kunsthaus Mürz kam am Donnerstag das Schauspiel "Der Russland-Salon" von Robert Wolf als "herbst"-Uraufführung heraus: eine ganz schön grelle Posse.
Der Standard, 20. 10. 2001

> details