[ programm ]


[ kalender ]



[ forum ]

[ tickets ]



[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ suche ]




« zurück zur Liste

„herbst“ macht Partyvolk happy

Mit Kultur nix am Hut? Nur Bechern in der Birne? Dann, ja selbst dann ist der „steirische herbst“ ein heißer (Szene)-Tipp. Wir kennen die besten Feten rund ums Festival.

Avantgarde mag nicht jedem schmecken, auf Abwechslung beim Fortgehen stehen wir aber alle. Und genau die bringt der steirische herbst!
Bereits bei der Eröffnung wird eine neue Location, das Bautechnikzentrum (Inffeldg.) eingeweiht. Nach Ansprachen und ein Paar Flaschen herbst-Bier (endlich!) steigen Tonino Carotore aus Spanien und Yonderboi (Ungarn) auf die Bühne. Oder man leert einfach die letzten Vorräte an der herbst-Theke (der Rauhberg-Crew).

Apropos Bar: Volker Sernetz, Roberto Grill, Gerhard Promitzer-Arnhofer (ja, der aus „Robinson“) & Co. haben die herbst-Bar heuer in Rudi Lackners Screen Bar (Neubaug.) verlegt. Dort und im Theatro, sind bis Anfang November gut 50 Discjockeys und zwanzig Bands im Einsatz!
Der Startschuss fällt am Freitag, 5. Oktober (22 Uhr). Wer die herbst-Crew am „Tag danach“ treffen möchte, schaut im Reinerhof (Schloßbergplatz) oder Rauhberg (Rauberg.) vorbei, wo die Kulturmacher gerne einen Kaffee schlürfen.


erschienen in:
Der neue Grazer, 27.09.2001
www.grazer.at

« zurück zur Liste