[ programm ]


[ kalender ]



[ forum ]

[ tickets ]



[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ suche ]




« zurück zur Liste

Klaus Händls Uraufführung in der Steiermark

Ursprünglich war Klaus Händls Werk schon im Vorjahr für den Steirischen Herbst geplant. Heuer ist die szenische Umsetzung vom Autor selbst erstmals zu sehen. Passend zum Motto "Gegen die Zumutungen an das Ich" des Herbstfestivals in der Steiermark sind zwei Monologe ineinander verschränkt. Klaus Händl hat "Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen" zwei Schauspielern auf den Leib geschrieben: Olivia Grigolli und Bruno Cathomas. Obwohl jeder der Darsteller auf der Bühne für sich steht, also das Ich der Berge und der Seen heraushebt, nehmen die Monologe Bezug aufeinander. Die Schauspielerin Olivia Grigolli kommt aus Innsbruck und ist bisher in München, Düsseldorf, Berlin und Zürich im Rampenlicht gestanden. Sie ist Spezialistin für melancholische Bühnenerscheinungen. Der Schweizer Bruno Cathomas hat mit namhaften Künstlern wie Christoph Marthaler, Martin Kusej und Frank Castorf zusammengearbeitet. Er stand in seiner bisherigen Karriere nicht nur auf der Bühne, sondern auch vor der Filmkamera. Regisseur und Autor Klaus Händl stammt aus Tirol und zählt zum Jahrgang 1969. Händl wirkte in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen mit. Außerdem wurde er als Autor für die Originalität und Souveränität seiner Erzählweise mit dem Rober-Walser-Preis und dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet. Bereits von sechs Jahren sagte Händl einmal: "Worte und Sätze müssen schmecken." Die Uraufführung von "Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen" wird das wohl tun!

6.10. - 13.10., Bautechnikzentrum der TU Graz, jeweils 20:00 Uhr

erschienen in:
jet2web.net, 18. 7. 2001
http://www.jet2web.at

« zurück zur Liste