[ programm ]


[ kalender ]



[ forum ]

[ tickets ]



[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ suche ]




|     pressespiegel        |     pressetext     

Texte: [1-5] [6-10] [11-15] [16-20] [21-25] [26-30] [31-35] [36-40] [41-45] [46-50] [51-55] [56-60] [61-65] [66-70] [71-75] [76-80] [81-85] [86-90] [91-95] [96-100] [101-105] [106-110] [111-115] [116-120] [121-125] [126-130]

Zwei Stühle zum Finale
Höflicher Beifall beendete "musikprotokoll".

Ein Häuflein Getreuer ließ sich im Grazer ORF-Studio nicht durch die vorgerückte Stunde und weit überzogene Zeitpläne vom Besuch der letzten beiden Programmpunkte des "musikprotokolls" abhalten.
Kleine Zeitung, 17.10.2001

> details

Dogma:Abstand halten!

Edgar Honetschläger (Austria) auf den Spuren der Globalisierung und Joe Felber (Australia) auf jenen Ad Reinhardts. Beides verfolgenswert.
Kleine Zeitung, 17.10.2001

> details

"herbst" ist‘s und keinen regts auf"

Der "steirische herbst" bringt die Grazer nicht mehr auf die Palme. Was dem Intendanten Peter Oswald doch ein wenig zu denken gibt.
Kleine Zeitung, 17.10.2001

> details

Zwischen Menschenwürde und Ich-Verlust
Zwei Symposien beschäftigen sich mit Chancen und Risiken der Biomedizin

Wien/Graz - Obwohl seit dem 11. September ein anderes Thema die Feuilletons beherrscht, wird die Diskussion über Risiken und Chancen von Biomedizin und Biotechnologie, die bis dahin dominiert hatte, mit großer Intensität fortgesetzt. Einerseits entwickelt sich in künstlerisch-intellektuellen Kreisen so etwas wie "Widerstand" gegen die "Verdinglichung" des Menschen im Zuge seiner Biotechnologisierung.
Der Standard, 15.10.2001

> details

Hauchzarte Töne

Einen Trend manifestiert das "musikprotokoll": das Ausloten dynamischer Untergrenzen.
Kleine Zeitung, 14.10.2001

> details