[ programme ]



[ calendar ]



[ forum ]

[ tickets ]

medienkunst
[ steirischer herbst ]


[ info ]


[ homepage ]

[ search ]




steirisc[:her:]bst - Die AutorInnen

« back


Die AutorInnen

Wolfgang Bauer
Geboren am 18. 3. 1941 in Graz. Dramatiker, Verfasser von Hör- und Fernsehspielen sowie Gedichten und Erzählungen, Mitglied der Grazer Autorenversammlung und des Forum Stadtpark; Zusammenarbeit mit G. Falk. In seiner Frühzeit stark von der Kultur der Pop- und Rockmusik geprägt, erzielte Bauer mit "Magic Afternoon" (1968) als Provokateur der bürgerlichen Gesellschaft seinen Durchbruch. Mit teils ironischem Einsatz dramaturgischer Mittel und Sprachgebung werden gesellschaftlich-kritische Inhalte vermittelt, teilweise auch mit Elementen des absurden Theaters. Großer Österr. Staatspreis 1994.


Händl Klaus
1969 in Innsbruck geboren, lebt in Wien und in der Schweiz, arbeitet als Schriftsteller, Regisseur und Schauspieler. 1995 beginnt er die Tetralogie "Satz" und verfasst das Libretto "Sebastians Jugend". Mit "Satz Bäurin" nimmt Händl Klaus am Ingeborg Bachmann-Wettbewerb teil. Hörspiele, Kurzfilme ("Das Waldviertel"), Erzählungen, Theaterstücke

Publikationen: Legenden, 1994

Siehe auch: Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen


Bodo Hell
Geboren 1943 in Salzburg. Studien am Salzburger Mozarteum (Orgel), an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Wien (Film und Fernsehen) sowie an der Universität Wien (Philosophie, Germanistik und Geschichte). Lebt als freiberuflicher Schriftsteller in Wien, im Sommer als Senner auf einer Alm in der Steiermark. Literarische Publikationen seit den 70er Jahren experimentelle Prosa und Hörspiele, Text-Foto-Bände, Filme.

Publikationen (Auszug): Mittendrin, 1994; Die Devise lautet, 1999; Augenklappe, 2000


Reinhard Jirgl
Geboren 1953 in (Ost-)Berlin. Lebt in Berlin, seit 1995 als freischaffender Schriftsteller. Elektronik-Studium an der Humboldt Universität zu Berlin. Danach Arbeit als Service-Ingenieur, zuerst an der Akademie der Wissenschaften, dann an einem (Ost-)Berliner Theater, Autor von Prosa und Essays.

Publikationen (Auszug): Abschied von Feinden, 1995; Hundsnächte, 1997; Die atlantische Mauer, 2000


Birgit Kempker
Geboren 1956 in Wuppertal. Wohnt in Basel. Prosa, Essay, Hörstücke, Texte für die Kunst, Ausstellungen, Vorträge. Dozentin für Wort und Bild an der Schule für Gestaltung in Basel.

Publikationen (Auszug): Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, 1998; Übung im Ertrinken / Iwan steht auf, 1999; Mike und Jane, 2001


Barbara Köhler
Geboren 1959 in Pennig/Sachsen, 1985-88 Institut für Literatur Leipzig, lebt in Duisburg. Textinstallationen und Multiples, temporäre und ständige Arbeiten für den öffentlichen Raum.

Publikationen (Auszug): Blue Box, 1995; corresponde, 1998; Wittgensteins Nichte, 1999


Beth Lisick
Schriftstellerin und Künstlerin, lebt in Berkeley, Kalifornien. Sie leitet die Band "The Beth Lisick Ordeal". Tourneen als Solokünstlerin bzw. mit der weiblichen Spoken-Word-Gruppe "Sister Spit" führten sie durch die Vereinigten Staaten. Ihr Gedicht "Empress of Sighs" wurde in "The Best American Poetry 1997" veröffentlicht. Neben ihrem ersten Theaterstück, das sich um einen gescheiterten weiblichen Rockstar dreht, arbeitet sie zur Zeit an einem weiteren Buch. Eine CD der Künstlerin mit ihrer Band "The Beth Lisick Ordeal" ist bei DeNord Recordings erschienen. "Fumbling Towards Rock", Lisicks erster Film, erscheint 2001.

Publikationen: Monkey Girl,1997; This too can be yours, 2001


Lauren Mendinueta
1977 in Barranquilla, Kolumbien, geboren. Sie ist als Lehrerin für Spanisch an staatlichen Schulen tätig. Darüber hinaus arbeitet sie in der Bibliothek "Meira del Mar" bzw. in der Comfamiliar Bibliothek in Barranquilla, lehrt lateinamerikanische Literatur.

Publikationen: Primeros Poemas, 1998; Inventario de Ciudad, 1999; Autobiografía Ampliada, 2001


o n o p h o n
Werner Nowacek und Rainer Deutner haben im Mai 2001 das Sprechkünstlerensemble onophon gegründet, das sich mit seiner akustischen Dichtung im Grenzbereich von Literatur und Musik bewegt. Sie rhythmisieren Alltagssprachpartikel, assoziieren sie neu, improvisieren darüber und transformieren so vermeintliche Gebrauchstexte in bekömmliche Ziertexte. Die Arbeit ist ausschließlich mikrophonverstärkt, da nur so alle Facetten von Sprechimprovisation hörbar werden.

Siehe auch
www.onophon.org


Oskar Pastior
Geboren 1927 in Hermannstadt (Siebenbürgen); 1945-1949 Deportation in sowjetische Arbeitslager im Donbas. Nach der Rückkehr Gelegenheitsarbeit, Studium der Germanistik und Rundfunktätigkeit in Bukarest. Lebt seit 1969 als freier Schriftsteller in Berlin. Mitglied der Werkstatt für Potenzielle Literatur oulipo.

Publikationen (Auszug): Das Hören des Genitivs, 1997; Gimpelschneise in die Winterreise-Texte von Wilhelm Müller, 1997; Villanella und Pantum, 2000


Dmitri Prigov
1940 in Moskau geboren, lebt und arbeitet in Moskau. Dmitri Prigov zählt zusammen mit Kabakov und Bulatov zum Gründerkreis der Moskauer Konzeptualisten. In Russland wurde er vor allem als Dichter, Schauspieler und Regisseur bekannt. Prigov ist ein Grenzgänger zwischen Bild und Text und verknüpft seine Installationen mit sprachlichen Elementen.

Publikationen (Auszug): Fünfzig Blutströpfchen in einem absorbierenden Milieu, 1993; Der Tanz der unmöglichen Liebe – schwul / lesbische
Texte aus Rußland, 1996; Hommage an Allen Ginsberg, 1997


Kathrin Röggla
Geboren 1971 in Salzburg, lebt in Berlin. Schriftstellerin. Studium der Germanistik und Publizistik, Mitwirkung bei und Inszenierung von Theaterstücken und Performances, auch Videoperformances. Sie schreibt Prosa, verfasst aber auch Hörspiele und Hypertexte. Das Überschreiten von Genregrenzen und medialen Grenzen ist Teil ihrer Arbeit.

Publikationen (Auszug): Niemand lacht rückwärts, 1995; Abrauschen, 1997; Irres Wetter, 2000


Gerhard Rühm
Geboren 1930 Wien, experimenteller Lyriker, Dramatiker und Prosaist, ausgebildeter Musiker, ab 1972 Lehrtätigkeit an der staatlichen Kunsthochschule Hamburg. Seinem sehr heterogenen Werk widmet der steirische herbst heuer zahlreiche Veranstaltungen (siehe Seiten 78, 116, 230, 240).

Publikationen (Auszug): Die Winterreise dahinterweise, 1991; Textall. Ein utop. Roman, 1993; Auf Messer’s Schneide, 1995

Siehe auch
Eröffnung des steirischen herbst 2001
VISUELLE POESIE VISUELLE MUSIK
Gerhard Rühm Konzert
Verlier nicht den Kopf aus Liebe
goldene hochzeit


Valeri Scherstjanoi
Geb. 1950 in der Sowjetunion, aufgewachsen im Süden der heutigen Russischen Föderation. Lebt seit 1979 in Deutschland (Schneeberg/Erzgebirge, Berlin/Ost), seit 1998 in München als Lautdichter, Hörspielautor und Zeichner. Seit 1990 zahlreiche Auftritte auf internationalen Festivals der Poesie (2001 u.a. in Luxemburg, Maastricht, Guarda, Lyon, München, Erlangen). Seit 1991 radiophone Hörstücke für den BR, SWR, SFB. Radio und Fernsehbeiträge im WDR, NDR, SR, DLR, Sveriges Riksradio Stockholm, VPRO Amsterdam, Espace Genf, arte, ORB, ZDF (zuletzt "Makrophon", BR 2000; "Aus vollem Halse" musiva viva BR, 2001; Teilnahme an der "Langen Nacht der Poesie", ZDF Hauptstadtstudio 2001)

Publikationen (Auszug): Tango mit Kühen (Anthologie der russischen Lautpoesie zu Beginn des 20. Jahrhunderts), 1998, Lautkonzert, (CD), 2001


Christian Uetz
Geboren 1963 in Egnach in der Schweiz; studierte Philosophie, Komparatistik und Altgriechisch, lebt in Langenthal und Romanshorn am Bodensee. Häufige Auftritte bei Literaturveranstaltungen und Festivals für experimentelle Poesie und spoken poetry.

Publikationen (Auszug): Nichte, Gedichte, 1998; Zoom Nicht, 1999


Ilma Rakusa
1946 in der Tschechoslowakei geboren, lebt in Zürich. Tätigkeit als Schriftstellerin, Übersetzerin (u. a. von Marina Zwetajewa, Danilo Kis, Imre Kertész), Publizistin (NZZ, Die Zeit) und als Lehrbeauftragte.

Publikationen (Auszug): Farbband und Randfigur, 1994; Einsamkeiten, 1996; Ein Strich durch alles: Neunzig Neunzeiler, 1997


Christiane Zintzen
Jahrgang 1966, Literaturwissenschafterin, Kritikerin. Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Wien, derzeit Research Fellow am "Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften" Wien.

Publikationen (Auswahl): Von Pompeji nach Troja, 1998; Öffentlichkeit und Charakter, 2000